Caterna

Die Online Seh­schu­lung bei Amblyopie

Caterna + Okklusion ist eine wirksame Kombitherapie für Kinder mit einer funktionalen Sehschwäche – der sogenannten Amblyopie.

www.caterna.de

Einfach von Zuhause

Die Cater­na The­ra­pie lässt sich ein­fach zu Hau­se am Lap­top oder Com­pu­ter durch­füh­ren und ist ein­fach in den Fami­li­en­all­tag einzubinden.

Innovative Stimulation
des Auges

 Durch ein spe­zi­el­les Wel­len­mus­ter im Hin­ter­grund unse­rer Online Spie­le wird die Ver­bin­dung von Gehirn und Auge sti­mu­liert und somit das schwa­che Auge trainiert.

Medizinisch Zertifiziert

Cater­na wur­de an der TU Dres­den ent­wi­ckelt und in Anwen­der­stu­di­en getes­tet. Zusätz­lich ist es ein MPG- und CE-klas­si­fi­zier­tes Medizinprodukt.

Was ist die Caterna Sehschulung?

Die Seh­schu­lung wird in Kom­bi­na­ti­on mit der bewähr­ten Okklu­si­ons­the­ra­pie – dem Abkle­ben des star­ken Auges – ein­ge­setzt und macht die­se dop­pelt so effek­tiv (3). Die Übun­gen fin­den in Form von Online-Spie­len statt und kön­nen kin­der­leicht Zuhau­se durch­ge­führt werden.

Ein spe­zi­el­les Wel­len­mus­ter im Hin­ter­grund der Online-Spie­le sti­mu­liert das Gehirn dazu das schwa­che Auge wie­der zu akti­vie­ren. Täg­lich sind dafür etwa 30 bis 45 Minu­ten Trai­nings­zeit nötig. Die span­nen­den Cater­na Online-Spie­le wer­den wäh­rend der Okklu­si­ons­zeit am hei­mi­schen Com­pu­ter gespielt und die­nen der The­ra­pie­ad­hä­renz (1). Je nach Alter und Inter­es­sen ste­hen ins­ge­samt zehn ver­schie­de­ne Spie­le zu Auswahl.

So bleibt das Kind ger­ne dran und ver­bes­sert in rela­tiv kur­zer Zeit spie­le­risch sein Seh­ver­mö­gen. Der Spaß an der Cater­na Seh­schu­lung stei­gert dar­über hin­aus die Moti­va­ti­on für die Behand­lung mit dem Okklusionspflaster.

Auf­grund unse­rer Zer­ti­fi­zie­rung als Medi­zin­pro­dukt und des Wirk­sam­keits­nach­wei­ses konn­ten wir errei­chen dass Stand 2020 40% aller Kran­ken­kas­sen die Behand­lungs­ge­büh­ren in Höhe von 380 Euro über­neh­men. In unse­rer Über­sicht, kön­nen Sie sehen ob Ihre Kran­ken­kas­se bereits dabei ist.

Die Vorteile im Überblick

  • Ein­fach und bequem von Zuhause
  • Macht die Okklu­si­ons­the­ra­pie mit Pflas­ter effektiver
  • Das Behand­lungs­pro­to­koll gibt dem Arzt Hin­wei­se auf den Therapieverlauf
  • Zer­ti­fi­zier­tes Medi­zin­pro­dukt Klas­se 1 (EU)
  • ISO 13485
  • Wäh­le aus 10 span­nen­den Spielen

Wirksamkeit

Ein wis­sen­schaft­li­ches Team der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät in Dres­den unter der Lei­tung von Prof. Uwe Kämpf ent­wi­ckel­te in Zusam­men­ar­beit mit renom­mier­ten Augen­klin­ken in ganz Deutsch­land die Cater­na-Seh­schu­lung als tele­me­di­zi­ni­sche Anwen­dung. Die Cater­na-The­ra­pie wur­de in zwei kli­ni­schen Stu­di­en (1–3) unter­sucht und wird auch wei­ter­hin wis­sen­schaft­lich beglei­tet. Die Stu­di­en bestä­ti­gen den Wirk­me­cha­nis­mus der Cater­na The­ra­pie. Die Cater­na Seh­schu­lung in Kom­bi­na­ti­on macht die Okklu­si­ons­the­ra­pie („Abkle­ben“) dop­pelt so effek­tiv (2; 3).

Das Geheim­nis des The­ra­pie­er­folgs ist ein spe­zi­el­les schmal­ban­di­ges Wel­len­mus­ter, das im Hin­ter­grund der trans­pa­ren­ten Com­pu­ter­spie­le zu sehen ist (1–3). Die­ses Mus­ter sti­mu­liert das Gehirn dazu die Ver­bin­dung zum schwa­chen Auge wie­der her­zu­stel­len. Dadurch wird eine Ver­bes­se­rung des Visus erzielt und die Seh­leis­tung effi­zi­ent erhöht. Die The­ra­pie­spie­le die­nen ledig­lich zur Auf­merk­sam­keits­bin­dung der klei­nen Pati­en­ten. Die Cater­na Seh­schu­lung wird bereits in über 350 Pra­xen und Kli­ni­ken ange­bo­ten. Über 2.100 Behand­lun­gen wur­den schon erfolg­reich durchgeführt.

Der Nach­weis der kli­ni­schen Rele­vanz für die Ambly­o­pie­t­he­ra­pie gelang mit einer Stu­die von 2008 (3), in wel­cher 193 Kin­der die durch­schnitt­lich 23 Mona­te okklu­dier­ten kei­nen wei­te­ren Visu­s­an­stieg zeig­ten. Anschlie­ßend wur­de sechs Mona­te mit Cater­na sti­mu­liert und ein durch­schnitt­li­cher Visu­s­an­stieg von 1,9 Zei­len erzielt. In Ver­hält­nis zur vor­he­ri­gen allei­ni­gen Okklu­si­on bedeu­tet das eine dop­pel­te Effek­ti­vi­tät von Okklu­si­on plus Cater­na (3).

Hier fin­den Sie eine Aus­wahl der Stu­di­en und Veröffentlichungen:

(1) 2001 – Kli­ni­sche Monats­blät­ter für Augen­heil­kun­de: Unter­stüt­zen­de Ambly­o­pie­be­hand­lung durch Com­pu­ter­spie­le mit Hin­ter­grund­sti­mu­la­ti­on: Eine pla­ce­bo­kon­trol­lier­te Studie

(2) 2003 – Com­pu­ter­un­ter­stütz­te Seh­schu­lung bei Ambly­o­pie II: Eine mul­ti­zen­tri­sche pro­spek­ti­ve Stu­die der Roland Ernst Stif­tung beglei­te­te die Behand­lung von rund 200 Kin­dern mit Ambly­o­pie zwi­schen 4 und 14 Jahren.

(3) 2008 – Stra­bis­mus: Long-Term App­li­ca­ti­on of Com­pu­te Based Ple­op­tics in Home The­ra­py: Selec­ted Results of a Pro­spec­ti­ve Mul­ti­cen­ter Study

(4) 2012 – Der Augen­spie­gel, Ver­öf­fent­li­chung Anwen­der­be­richt „Sti­mu­la­ti­ons­the­ra­pie bei Amblyopie“

www.caterna.de

Schreibe einen Kommentar